ABC der Paul – Maar – Schule

Index:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

In dieser Übersicht können Sie Erläuterungen zu wissenswerten Dingen unserer Schule erfahren.

 A

Abholen

Wenn Sie Ihre Kinder von der Schule abholen (müssen), beachten Sie bitte, dass der Aufenthalt auf den Fluren die Arbeit im Klassenraum erheblich stört.

Anmeldung

Die Anmeldung für unsere neuen Schülerinnen und Schüler findet ungefähr 15 Monate vor der Einschulung statt.

Adressenänderung

Bitte geben Sie Veränderungen der Anschrift und der wichtigen Telefonnummern bei den Klassenlehrerinnen oder im Sekretariat ab.

Arbeitsgemeinschaften

Für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen bieten wir ein vielfältiges Angebot an Arbeitsgemeinschaften an. Zu Beginn des Halbjahres wählen sich die Schülerinnen und Schüler eine neue AG. Die Arbeitsgemeinschaften finden in der Regel mittwochs in den 5. und 6. Stunden statt.

Die Teilnahme an mindestens einer AG mittwochs in der Zeit von 12:05 - 12:50 oder 13:35 Uhr ist Pflicht.

B

Betreuung

Für die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen bieten wir mittags in der Zeit von 12:05 Uhr bis 12:50 Uhr eine Betreuungszeit an. Die Betreuung wird von unseren pädagogischen Mitarbeitern durchgeführt.

Sie ist kostenlos und garantiert die feste Zeit von 5 Stunden Aufenthalt in der Schule.

Bei Änderungen des Zeitplanes werden alle beteiligten Personen rechtzeitig benachrichtigt.

Beurlaubungen

Ihre Kinder können aus wichtigen Gründen beurlaubt werden. Einen Tag genehmigt die Klassenlehrerin, mehrere Tage müssen von der Schulleiterin genehmigt werden.

Befreiungen vor den Ferien sind nur in Ausnahmefällen zu erteilen.

(Preiswerte Flüge in den Urlaub sind kein Grund für eine Beurlaubung.)

Bücherspenden

Spenden für unsere Bibliothek sind gern gesehen. Unter dem Punkt "Bibliothek" erfahren Sie Näheres.

Bürozeiten

Die aktuellen Bürozeiten unseres Sekretariats können Sie unter "Wir über uns" über dem Link "Unsere Bürozeiten" erfahren.

Bringen

Wenn Sie Ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen (müssen), benutzen Sie bitte nur den Parkstreifen an der Straße. Allerdings bringen ein paar Schritte am Morgen den Kreislauf (ab 200 m) schon ein wenig in Schwung.

Bücherei/Bibliothek

Unsere Schule verfügt dank der Unterstützung unseres Fördervereins über einen Bestand von über 2000 Büchern. Da uns Eltern helfen, können wir die Ausleihe für die Kinder wöchentlich organisieren.

D

Diebstahl

Die Stadt Oldenburg ist als Schulträger gegen Diebstähle versichert. Falls etwas gestohlen worden ist, lassen Sie sich bitte im Sekretariat einen Meldebogen aushändigen. Sie erhalten dort auch weitere Informationen.  

E

Einzugsbereiche

In unserer Stadt sind Einzugsbereiche für jede Grundschule festgelegt. Ein Wechsel ist nur in Ausnahmefällen möglich.

Grobe Richtlinien für unsere Schule sind die Bahnlinien Oldenburg - Bremen und Oldenburg - Osnabrück.

Einschulung

Die Einschulung findet immer am ersten Samstag nach den Sommerferien statt.

Sie ist bei uns mit einem Gottesdienst im Lukashaus verbunden.

Die Wartezeit überbrücken die Eltern der 2. Klassen für Sie mit einem Imbiss und Getränken.

Elternabende

In jedem Schulhalbjahr sollte auf Einladung der Elternvertreter ein Elternabend stattfinden.

Elternbriefe

Sie werden durch Elternbriefe regelmäßig über wichtige Dinge der Schule informiert.

Elterngespräche

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen nach Absprache für Gespräche zur Verfügung.

Elternmitarbeit

Die Mitarbeit der Eltern ist uns in vielen Bereichen sehr willkommen. Sie kann und darf über die Tätigkeit  im Schulelternrat  (sh. Elternvertretung) hinausgehen.

Elternsprechtage

An Nachmittagen bieten die Klassenlehrerinnen  jeweils Sprechtage an. Die Termine werden in der Regel nach Absprache in den Klassen festgelegt.

Elternvertretung

Die Eltern einer Klasse wählen aus ihrer Mitte zwei Vertreter für den Schulelternrat.

Darüber hinaus wählen sie Vertreter für die Klassenkonferenzen. 

Englischunterricht

Der Englischunterricht beginnt im 3. Schuljahr und findet überwiegend verbal statt. Benotet wird der Unterricht in der 4. Klasse.

Entschuldigungen

Für jedes Schulversäumnis erbitten wir eine Entschuldigung. Nach 3 Tagen muss eine schriftliche Entschuldigung vorgelegt werden.

F

Fahrräder

Die sichere Benutzung von Fahrrädern ist uns sehr wichtig. Jede Klasse wird im Unterricht darauf vorbereitet.

Fahrradständer

Für jede Klasse stehen ausreichend Fahrradständer zur Verfügung.

Ferien

Die Ferientermine werden jeweils zum Beginn des Schuljahres im Elternbrief und/oder auf unserer Homepage bekannt gegeben.

Feste

Für Feste und Feiern gibt es viele Gelegenheiten. Die wesentlichen Termine können Sie unserer "Schuljahresübersicht" entnehmen.

Förderverein

Unser Förderverein ist uns sehr wichtig. Nähere Informationen finden Sie unter der Überschrift  „Förderverein" und in unserem Sekretariat.

Fundsachen

Fundsachen werden beim Hausmeister gesammelt. Nicht abgeholte Sachen werden nach einer angemessenen Zeit entsorgt.

Fundsachen in der Sporthalle bleiben dort. Sie können aus dem Schuhregal abgeholt werden. 

G

Getränke

Getränke werden an unserer Schule nicht zum Verkauf angeboten. Der Verzehr mitgebrachter Getränke sollte sich auf die Pausen beschränken.

H

Hausaufgaben

Hausaufgaben sind uns zwar wichtig, sie sollten aber eine angemessene Zeit nicht überschreiten. Sprechen Sie bitte im Einzelfall die Klassenlehrerinnen an. 

Hausaufgabenbetreuung

Für unsere Schülerinnen und Schüler bieten wir an verschiedenen Nachmittagen eine Betreuung der Hausaufgaben an. Näheres erfahren Sie unter dem Stichwort "Hausaufgabenhilfe".

Hausmeister

Der Hausmeister hilft allen Schülerinnen und Schülern in besonderen Situationen. 

Hausschuhe

Alle Schülerinnen und Schüler tragen während des Unterrichts Hausschuhe. Auf den Fluren stehen ausreichend Schuhständer zur Verfügung.

K

Karneval

Eine Karnevalsfeier findet nach Absprache statt. 

Klassenfahrten

Über Klassenfahrten informieren die Klassenlehrerinnen die Eltern rechtzeitig.

Kopierkosten

Um den Eltern zusätzliche Kosten für Arbeitshefte zu ersparen, wird nach Absprache mit dem Schulelternrat ein Betrag pro Halbjahr eingesammelt. 

Krankheiten

Bitte beachten Sie die Angaben zu „Entschuldigungen".

Kerncurricula

Kerncurricula sind die Grundlagen unseres Unterrichts. Bitte lassen Sie sich von den Klassenlehrerinnen informieren.

L 

Läuse

Läuse sind lästig, aber doch manchmal da. Bitte beachten Sie die gesetzlichen Vorschriften in Absprache mit den Klassenlehrerinnen.

Leistungsbewertung

Über die Kriterien zur Leistungsbewertung werden Sie von den Klassenlehrerinnen informiert. 

Lernentwicklung

Für jeden Schüler führen wir einen Bericht zur individuellen Lernentwicklung. Die Klassenlehrerinnen informieren Sie bei den Elterngesprächen.

Lernmittelausleihe

Lernmittel können gegen Gebühr zu Beginn des Schuljahres ausgeliehen werden.

Leseförderung

Ein Beitrag zu unserer Leseförderung ist unsere Bücherei.

Darüber hinaus beteiligen wir uns an Lesewochen und versuchen jedem Kind einmal in der Grundschulzeit einen Autor vorzustellen. 

Lesewettbewerbe

Einmal im Jahr führen wir Lesewettbewerbe in den Klassen und den Jahrgängen durch und zeichnen unsere besten Leser aus.

M

Multimedia

Wir sind auf dem Wege viele Facetten des multimedialen Unterrichts umzusetzen.

N

Nachmittagsbetreuung

Für unsere Betreuungsmöglichkeiten an Nachmittagen sorgt der „Verein für Kinder" als Träger des Horts. Informationen erhalten Sie bei den Mitarbeitern des Horts und unter dem Stichpunkt „Hort an der Paul-Maar-Schule".

P

Pausen

Neben verschieden langen Pausen zwischen den Unterrichtsstunden hat jede Klasse eine gemeinsame Frühstückspause.

Pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

In unseren Betreuungszeiten sind pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den einzelnen Klassen zugeordnet.

Projekte

Projekte werden in unterschiedlicher Form und zu unterschiedlichen Themen durchgeführt.

R

Ranzen

Das Gewicht des Ranzens sollte 12 % des Körpergewichts des Kindes nicht überschreiten. Bitte einmal nachwiegen!

Reflektoren

Reflektoren an der Kleidung und an den Fahrrädern - hier sind sie Vorschrift -  erhöhen die Sicherheit ihres Kindes auf dem Schulweg.

S

Schulanmeldung

Die Anmeldung für unsere neuen Schülerinnen und Schüler findet etwa 15 Monate vor der Einschulung statt. Sie erhalten eine Einladung zu diesen Terminen.

Schülervertretung

Die in den Klassen gewählten Schülervertreter bilden den Schülerrat. Sie erörtern wesentliche Dinge aus der Schülerschaft und tragen sie in den Gesamtkonferenzen vor.

Schulelternrat

Die in den Klassen gewählten Elternvertreter bilden den Schulelternrat. In den Sitzungen des Schulelternrats werden Angelegenheiten der Schule besprochen.

Schuljahresübersicht

In unserer Schuljahresübersicht finden Sie alle wiederkehrenden Termine des Schuljahres.

Schulpflicht

Alle Schülerinnen und Schüler unterliegen der Schulpflicht.

Schulprogramm

Unser Schulprogramm enthält wesentliche Aussagen über die Arbeit unserer  Schule.

Schulvormittag

Die Struktur des Vormittags finden Sie in unserem Schulprogramm.

Schultüte

Die Schultüte sollte nicht nur „Süßes" enthalten.

Schwimmunterricht

Schwimmunterricht wird im vierten Schuljahr erteilt. Unser Ziel ist es, dass alle unsere Schülerinnen und Schüler am Ende der Grundschulzeit sicher schwimmen können.

Sprachförderung

Im letzten Kindergartenjahr erhalten einige Kinder Sprachförderunterricht durch Lehrkräfte unserer Schule..

Stundentafel

Die Stundentafel zeigt die Verteilung der zu unterrichtenden Fächer und den Anteil an den Gesamtstunden an. Sie ist Grundlage für den Stundenplan.

Stundenplan

Der Stundenplan ist die Verteilung der Stunden für die Schulwoche.

T 

Telefonkette

Die Telefonkette ist ein wichtiges Instrument bei irgendwelchen besonderen Vorkommnissen.  Bitte geben Sie der Schule immer die aktuellen Telefonnummern.

U

Unfälle

Unsere Schülerinnen und Schüler sind bei Schulveranstaltungen und auf den Schulwegen gegen Unfallschäden versichert. Näheres erfahren Sie bei unserer Sekretärin.

V

Versicherung

Es bestehen Versicherungen bei entwendeter Kleidung und beschädigten Fahrrädern. Wenden Sie sich in solchen Fällen bitte an das Sekretariat.

Verkehrssicherheit

Unter dem Begriff „Mobilität" erhalten unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Sachunterrichtsstunden die Grundlagen für richtiges Verhalten im Straßenverkehr.

Vergleichsarbeiten

Im dritten Schuljahr werden in den Fächern „Deutsch" und/oder  „Mathematik" bundesweit Vergleichsarbeiten geschrieben.

Verlässlichkeit

Wir garantieren als "Verlässliche Grundschule" den Aufenthalt ihres Kindes von 7:50 bis 12:50 Uhr in der Schule.

W

Witterungsverhältnisse

Bei extremen Witterungsverhältnissen werden Sie entweder über den Rundfunk über einen möglichen Unterrichtsausfall informiert, oder Sie müssen entscheiden, ob der Besuch des Unterrichts ein zu hohes Risiko darstellt und entsprechend handeln.

Unter "Aktuelles" auf unserer Homepage informieren wir Sie über einen Schulausfall so schnell wie möglich.

Z

Zeugnisse

Zeugnisse erteilen wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. Näheres wird auf Elternabenden besprochen. 

Zeugnisausgabe

Die Zeugnisse werden zum Halbjahrestermin und zum Schuljahresende immer in der 3. Unterrichtsstunde ausgegeben. Der Unterrichtsvormittag endet somit um 11:00 Uhr. Es findet keine Betreuung statt.