Historische Bilder der Schule im Drielakermoor

 

11

 

                                           Das Kollegium zu Beginn des 20. Jahrhunderts

 

 

 

                          Schulleiter Reinken und Herr Osterthun im Garten der Schule

 

 

 

                                         Lehrerin Frl. Ohmstede 1917/18 mit ihrer Klasse

 

                        

                                          Schulregeln* zu Beginn des 20. Jahrhunderts

§ 1 Alle Schüler sitzen anständig, gerade, mit dem Rücken angelehnt in Reihen hintereinander. 

§ 2 Jedes Kind legt seine Hände geschlossen auf die Schultafel.

§ 3 Die Füße werden parallel nebeneinander auf den Boden gestellt.

§ 4 Sprechen, Plaudern, Lachen, Flüstern, Hinundherrücken, heimliches Lesen, neugieriges Herumgaffen sind verboten.

§ 5 Das Melden geschieht bescheiden mit dem Finger der rechten Hand. Dabei wird der Ellbogen des rechten Armes in die linke Hand gestützt.

§ 6 Beim Antworten hat sich das Kind rasch zu erheben, gerade zu stehen, dem Lehrer fest ins Auge zu schauen und in vollständigen Sätzen rein und laut zu sprechen.

*Diese Regeln galten nicht nur an unserer Schule, sondern waren allgemein anerkannt

  Nach Carl Kehr, Die Praxis der Volksschule, Gotha 1880, 9. Aufl..

 

                                                Rektor Reinken 1924 mit seiner Klasse

 

 

 

                                                 "Leibesertüchtigung" auf dem Schulhof

 

 

 

                                            Altmaterialsammelkarte einer Schülerin von 1942

Schülerinnen und Schüler waren zum Sammeln von Altmaterial verpflichtet. Die Ergebnisse wurden in der Schule veröffentlicht.

 

 

                        Es ist nicht Schulleiter Ehlers, sondern Herr Mühlenstedt im Jahr 1962