Rhönradturnen an unserer Schule

Das Rhönrad wurde in den 20iger Jahren des letzten Jahrhunderts in der bayerischen Rhön als "Reifen-Turn-Gerät" erfunden.

Bei den olympischen Spielen 1936 in Berlin wurde das Rhönrad zwar als Sportart vorgeführt, war aber nicht olympische Disziplin.

Das Rhönrad besteht aus zwei Reifen mit 6 Sprossen; 2 einfachen Stangen, 2 Griff- und 2 Brettsprossen mit Lederbindungen.

Der bekannteste Turner aus Oldenburg ist zur Zeit Hendrik Strauß, der diese Sportart als Grundschüler durch unsere Rhönradtrainerin Ute Reitmeyer entdeckte.

 

Kooperation der Paul-Maar-Schule und der Rhönradabteilung von Schwarz-Weiß Oldenburg

2009 turnten mehr als 25 Kinder an der Paul-Maar-Schule Rhönrad. Jeden Mittwoch fand das Training in der Turnhalle in der Gerhard-Stalling Straße statt. Die Trainerinnen Mona Hundrieser, Ute Reitmeyer, Hanna Thiessen und Verena Botte übten nach einem Spiel und der Aufwärmgymnastik mit den Kindern Pflicht- und Kurübungen. Vor den Sommerferien turnten alle Kinder vor ihren Eltern und Bekannten den ersten Wettkampf in der eigenen Halle. Zur Belohnung bekam jedes Kind viel Applaus und eine Urkunde.

Im September fuhren wir mit einem großen Reisebus nach Lüneburg, um am Talentsichtungswettkampf des Niedersächsischen Turnerbundes teilzunehmen. 12 Turnerinnen der Paul-Maar-Schule gingen an den Start.

Besonders erfolgreich waren Shirin Yavus und Clarin Grüner, die in ihren Leistungsklassen jeweils den dritten Platz belegten.

 

                                

 

      Unsere Gruppe 2011   

           

 

 

 

                                                                                                       Unser Logo

                                             Unsere Gruppe 2011

Im ersten Halbjahr des Schuljahres 2011/2012 fand eine Arbeitsgemeinschaft "Rhönrad-Turnen" statt. Es hatten sich mehr als 30 Kinder dazu angemeldet. Trainerinnen waren weiterhin Ute Reitmeyer, Verena Botte und Hanna Thiessen.

Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2011/2012 wurde die freiwillige Arbeitsgemeinschaft "Rhönrad-Turnen" mittwochs nachmittags unter der Leitung von Verena Botte angeboten.
Auch im Schuljahr 2012/13 konnten Schülerinnen und Schüler mittwochs nachmittags an dieser freiwilligen Arbeitsgemeinschaft teilnehmen.

Im 1. Halbjahr des Schuljahres 2013/14 übernahm Frau Reitmeyer wieder das Training in der freiwilligen Arbeitsgemeinschaft. Ab dem 2. Halbjahr des Schuljahres 2013/14 wird eine Arbeitsgemeinschaft "Rhönrad-Turnen" unter der Leitung von Frau Reitmeyer mittwochs in der 5. und 6. Stunde als Pflicht-AG angeboten.