Namensgebung der Schule durch Paul Maar im Mai 2006

 

Schüler mit Schild

 

Großer Jubel an der Grundschule an der Bremer Heerstraße: Seit Dienstag, 23. Mai 2006, trägt die Einrichtung offiziell den Namen Paul-Maar-Schule – Verlässliche Grundschule. Zur Freude von Schulleitung und Schülern war der neue Namenspatron, der bekannte Kinder- und Jugendbuchautor Paul Maar, beim Festakt persönlich anwesend und enthüllte gemeinsam mit Oberbürgermeister Dietmar Schütz das neue Namensschild.

Dem Sams, der wohl bekanntesten Figur Paul Maars, gefällt der neue Name allerdings gar nicht, berichtete der beliebte Schriftsteller in seiner Ansprache und las einen Brief vor, den ihm das blau gepunktete Wesen mit der Schweinsnase mit auf den Weg gegeben hatte. Darin plädierte das Sams in Reimform dafür, die Osternburger Schule doch bitte Sams-Schule zu nennen, da es selber viel bekannter sei als sein Schöpfer. Auch wenn das Sams die Lacher auf seiner Seite hatte: Am Namen Paul-Maar-Schule gibt es nichts mehr zu rütteln!

Mit Paul Maar hat die Grundschule an der Bremer Heerstraße einen Namenspatron gewählt, der Schülern und Lehrern bereits persönlich bekannt ist: Im Mai 2005 besuchte der Schriftsteller die Schule, die einen ihrer Schwerpunkte auf die Leseförderung gelegt hat. Er hielt eine Lesung, die die Jungen und Mädchen nachhaltig beeindruckte. Das Interesse der Schüler am Werk von Paul Maar und an Büchern im Allgemeinen sei daraufhin enorm gestiegen, berichtete Schulleiter Herbert Allerheiligen. Was lag also näher, als den Namen Paul-Maar-Schule auszuwählen?!

    

    

    

Die Schülerinnen und Schüler hatten mit Bastelarbeiten und sportlichen Aktionen das Fest der Namensgebung vorbereitet.