Wenke aus der 4b schreibt zum Besuch der Feuerwehr:

Wir besuchen im Dezember 2011 die Feuerwehr

Wir waren bei der Feuerwehr, auf der Feuerwache zwei. Zuerst waren wir in einem Raum, in dem Tische aufgestellt waren. Hier werden die Leute ausgebildet, die einmal zur Feuerwehr dazugehören wollen. Dort haben wir viel erklärt bekommen, z.B. dass es vier verschiedene Feuerwehren gibt: die Jugendfeuerwehr, die Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr und die Werksfeuerwehr. Dann wurde uns noch erklärt, wie wir uns verhalten müssen, wenn es brennt.

    

Danach sind wir in eine große Halle gegangen. Dort standen die Fahrzeuge der Feuerwehr. Und da waren auch zwei Halbkreise, und in der Mitte von beiden war jeweils eine acht Meter lange Stange, an der Herr Görke runtergerutscht ist. Dann hat er uns die Fahrzeuge gezeigt. Es gibt sieben verschiedene Fahrzeuge: LF = Löschfahrzeug, TLF = Tanklöschfahrzeug, RW = Rüstwagen, VRW = Vorausrüstwagen, KW = Kranwagen, DLK = Drehleiter mit Korb, RTW = Rettungswagen. In ein Fahrzeug durften wir uns sogar reinsetzen.

        

Hinter den Feuerwehrautos waren die Feuerwehrausrüstungen. Zu einer Feuerwehrausrüstung gehören: Jacke, Hose, Stiefel, Stulpenhandschuhe, Helm mit Nackenschutz, Lampe, Signalpfeife, Axt, Schlauch, Gürtel, Atemschutzgerät, Atemschutzmaske und Reflektoren.

    

Danach sind wir in einen Raum gegangen, in dem ein Labyrinth war. Dort ist unsere Klasse zweimal durchgegangen. Die Feuerwehrleute machen das als Übung eigentlich mit ihrer Ausrüstung im Nebel (den kann man nämlich einstellen, und dann ist der ganze Raum voller Nebel), und sie machen das Licht aus. Daneben gibt es noch einen Raum, dort ist eine Leiter drin, die sich immer dreht. Jeder durfte darauf 4 Meter hoch klettern.