Klassenfahrt der Klasse 4c zur Animal Farm

Ihre Klassenfahrt von Montag, d. 13. August bis Freitag, d. 17. August 2018 verbrachte die Klasse 4c auf der Animal Farm. Die Schülerinnen und Schüler schreiben dazu:

Elias, Jona, Jonas, Nils und Ona schreiben zum Montag:

Am Morgen um 8:45 Uhr haben wir uns an der Schule getroffen. Danach sind wir in den Bus gestiegen und haben unsere Eltern verabschiedet. Als wir auf der Animal Farm angekommen sind, hat uns Ela, die Leiterin des Hofes, herzlich empfangen. Anschließend haben wir unsere Koffer ausgepackt und unsere Luftmatratzen aufgeblasen. Als wir fertig waren, sind wir in die Diele gegangen und Ela hat uns die Regeln erklärt. Draußen sind wir zu den Tieren gegangen. Am Nachmittag haben ein paar Mädchen den Pferdestall ausgemistet. Währenddessen waren die anderen draußen, haben die Tiere angeschaut und auf dem Hof gespielt.

Hannes, Jan, Matthis, Paul und Till schreiben zum Dienstag:

Wir sind aufgewacht. Wir gingen in die Diele und spielten Quartett. Später gab es Frühstück. Das Frühstück bestand aus leckeren, selbst gebackenen Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade und allem, was da so zugehört. Anschließend sind wir rausgegangen um zu reiten. Britta hat Zisko, das große Pferd geführt. Feline hat Franziska, das kleinere Pferd geführt. Einige Kinder sind reingegangen, um Brot oder Pizza zu backen. Danach sind fast alle auf den Heuboden gegangen. Vor dem Abendessen hatten wir Fütterdienst. Wir haben den Ziegen, Eseln, Schafen und Pferden Heu gebracht. Für die Hühner und die Puten gab es Körner. Die Schweine bekamen Essensreste und Brei. Nach dem Abendessen sind wir duschen gegangen. Dann hat Frau Reitmeyer uns etwas vorgelesn und dann war Nachtruhe.

    

Diana, Johanna, Lina, Madina und Nina schreiben zum Mittwoch:

Am Mittwochmorgen sind wir früh aufgestanden. Wir hatten Küchendienst und haben leckere Brötchen gebacken. Beim Frühstück hat Ela uns den Tag erklärt: Heute gehen wir in den Wald. Nach dem Frühstück haben wir gespielt. Dann hat Frau Reitmeyer die Glocke geläutet. Wir sind alle schnell zu ihr hingelaufen und haben Stefanie, die Waldexpertin, kennengelernt. Wir haben uns in Zweierreihen aufgestellt und haben Bilder auf den Rücken bekommen. Dann sind wir losgegangen und haben unser Tier erraten. Im Wald haben wir gespielt. Dann haben wir Tierpups gesammelt und Tierspuren gesucht. Dann haben wir einen Tierschädel gefunden. Danach sind wir zurück gegangen. Und als wir wieder zurück waren, gab es Abendessen.

    

Editha, Emma, Charlotte, Jana, Laura und Malien schreiben zum Donnerstag:

Morgens in der Diele haben wir ein Kartenspiel gespielt. Emma war noch nicht wach. Beim Frühstück, bei dem es wieder leckere Brötchen gab, war sie zum Glück da. Danach haben wir auf dem Heuboden gespielt. Dann gingen wir zum See. Wir sind an einem Segelflugplatz vorbeigekommen. Als wir am See waren, haben wir eine Olympiade veranstaltet. Die Disziplinen waren: Staffellauf um den See, Klobürsten-Weitwurf, Wasserlaufen, Sackhüpfen, Schubkarrenrennen und Tauziehen. Danach durften wir ins Wasser. Anschließend sind wir zurück zum Hof gelaufen. Nach dem Mitagessen haben wir eine Wanderung mit den Eseln Pepe, Teddy und Freddy gemacht. Im Wald haben wir nach Stöckern für das Stockbrot gesucht. Danach haben wir gegrillt und Stockbrot gebacken. Als wir im Bett lagen, hat Frau Reitmeyer eine Geschichte vorgelesen.